Klassische Rundfahrt mit Stadtführung für Maria und ihre Küchencrew 4 Stunden durch München.

Immer am Ende der Sommersaison macht Maria vom Gasthof Schöttlkarspitz aus Krün bei Garmisch mit ihrer Küchencrew einen großen Ausflug. Letztes Jahr ging es nach Hamburg, dieses Jahr nach München und es sollte eine Rikschafahrt werden, als Überraschung für die Crew, die die Sommersasison über hart gearbeitet hatte.

Wir kennen das. Auch wir arbeiten im Sommer viel. Sommer ist für uns Hochsaison und irgendwie ist sich die Gastro- und Rikschabranche darüber hinaus in vielen Punkten sehr ähnlich. Alles war also bestens vorbereitet. Auf Wunsch von Maria gab es für die Crew verschiedene Getränke mit an Bord und so haben wir einen wunderschönen Herbsttag in München verbracht.

Unsere Fahrt begann mit Blick auf die Mariensäule und das Neue Rathaus im Zentrum der Altstadt. Falk machte die Eröffnung und erzählte von der Gründung Münchens, damals 1158, als Heinrich der Löwe, ein Sprößling der Familie der Welfen und ein echter Lausbub, einen ziemlich g’scherten Einfall hatte, zumindest aus der Sicht des Bischofs aus Freising…

Die Münchner Rikschafahrer/innen mit Gästen im Alten Hof
Christoph bei der Führung im Alten Hof.

Weiter ging die Fahrt durch den Alten Hof und dann über die schönsten Plätze der Münchner Innenstadt mit viel Zeit für Begehungen, auch des einen oder anderen Geheimtipps. Wie mit kleineren Gruppen bei uns üblich, fand die Führung in wechselnder Besetzung statt.

Die Münchner Rikschafahrer/innen mit Gästen auf dem Opernplatz
Christian bei der Führung am Opernplatz.

Dann ging es einmal durch den gesamten Englischen Garten bis zum Aumeister, ganz im Norden.

Die Münchner Rikschafahrer/innen mit Gästen im Englischen Garten Nordteil
Im Englischen Garten Nordteil.

Der Rückweg führte die schöne Isar entlang bis zur Ludwigsbrücke. Von dort ging es durch das Isartor zurück zum Viktualienmarkt, wo die Fahrt endete.

Eine sehr schöne Rundfahrt mit besonderen Gästen. Wir vermissen jetzt schon die Gesangs- und Tanzeinlagen von Bernard dem Koch!

Es grüßen die Fahrer Christian, Christoph, Thomas und Falk.